Banner GETT Allgemein

Rekordzahlen bei der GETT-Gruppe aus Treuen

Der Geschäftsführende Gesellschafter Pierre Beer

Rekordzahlen bei der GETT-Gruppe aus Treuen
Rekordzahlen bei der GETT-Gruppe aus Treuen

Umsatz und Auftragsvolumen auf Rekordniveau vermeldet der führende Anbieter professioneller Bedientechnik „Made in Germany“

Treuen - Vor fünf Jahren übernahmen drei Mitarbeiter in einem Management-Buy-Out gemeinsam mit der Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen GmbH & Co. KG (WMS) die Führung der GETT und machten das Sächsische Unternehmen zu einem erfolgreichen Globalplayer. Zum Abschluss des Geschäftsjahres 2017/2018 Ende Juni hat das weltweite GETT-Team mit den Geschäftsführenden Gesellschaftern, Pierre Beer, Tino Pietzsch und Steve Möckel, die Umsatzmarke von 21 Millionen Euro geknackt. Ihr Erfolgsrezept ist ein Mix aus kontinuierlicher Mitarbeiterentwicklung, klarer Kundenorientierung und der Bereitschaft, sich als Unternehmen ständig weiterzuentwickeln.

Der Umsatz des Unternehmens, mit weltweit über 200 Mitarbeitern, ist im Geschäftsjahr 2017/2018 um 3,5 Millionen Euro auf 21 Millionen Euro gestiegen. Diese 20 Prozent Wachstum zum Vorjahr sind das Ergebnis einer konsequent erfolgsorientierten Managementstrategie. Kundenbedürfnisse, Mitarbeiterentwicklung, Prozessveränderungen und Investitionen werden dazu gesamtheitlich angegangen. Um im globalen Markt weiter in der Spitzenliga agil mitzuspielen, hat GETT damit die richtigen Weichen für Expansion gestellt. GETT-Niederlassungen in den USA, China und Hongkong forcieren das Geschäft direkt vor Ort in breiter Front.

Der Hardware-Spezialist fertigt und vertreibt hochwertige bedarfsorientierte Bedienlösungen an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine bzw. von Mensch zu digitalem System. Die zertifizierten und in der eigenen Entwicklungsabteilung konzipierten Eingabesysteme für verschiedene Industriebranchen, Medizinbereiche und Gewerbe reichen von gebrauchsfertigen Spezialtastaturen bis hin zu komplexen Touchbediensystemen. Gerade letztere GETT-Lösungen sind zunehmend auch von großen internationalen Unternehmen wie z. B. Siemens gefragt.

Um die Kundenzufriedenheit auch im Wachstum konsequent im Blick zu behalten, gehört das regelmäßige Kundenfeedback bei dem Sächsischen Unternehmen zum Standard. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden Kunden aus verschiedenen Fertigungsbranchen zu Verbesserungspotenzialen bei GETT befragt. 93 Prozent bestätigten die hochwertigen Lösungen und lobten die Flexibilität, mit der sich GETT auf ihre Branchen - von elektrischen Ausrüstern bis zum medizinischen Gerätebau - einstellt. „Die konstruktiven Anregungen der Kunden zu ihrer Betreuung setzen wir bereits in der internen Prozess- und Strukturgestaltung um. Für die schnell wachsenden internationalen Großkunden wird es neu den selbständig agierenden Bereich Global Key Account Management geben“, erläutert Pierre Beer. Er führt fort: „Auch in der Fertigung wird z. B. mit einer neuen Planungssoftware in der Technischen Arbeitsvorbereitung, weiteren Maschineninvestitionen und der Optimierung von Montageabläufen den gestiegenen Lieferanforderungen Rechnung getragen“.

Begleitet wird diese Geschäftsentwicklung auch weiterhin aktiv durch den WMS. Neben der Bereitstellung von Netzwerk und Erfahrungen hat er in 2018 auch sein finanzielles Engagement deutlich erhöht, um das Wachstum auf eine solide Basis zu stellen. Thomas Tettenborn, Prokurist des WMS und Projektleiter, erläutert: „Die GETT ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie eine erfolgreiche Unternehmensnachfolgelösung und ein motiviertes junges Managementteam die Geschäftsentwicklung beschleunigt, die Internationalisierung voranbringt und neue Arbeitsplätze schafft.“

Pierre Beer fasst stellvertretend für alle drei Geschäftsführenden Gesellschafter den Erfolg im Geschäftsjahr 2017/2018 so zusammen: „Wir haben ein starkes Führungsteam geformt, das von einer gemeinsamen Vision getragen wird und mit großer Kompetenz, Motivation und auch Risikofreude mit allen Mitarbeitern dieses Ergebnis erreicht hat. Wir freuen uns, mit diesem Team die nächsten Kapitel der GETT-Erfolgsgeschichte zu schreiben.“

Weitere Informationen erhältlich unter:

GETT Gerätetechnik GmbH
Mittlerer Ring 1
08233 Treuen (Vogtland)
Tel.: +49 37468 660-0
Fax: +49 37468 660-66
E-Mail: info@gett.de
www.hygiene-tastaturen.de
www.gett.de

Pressekontakt
Anna Schmoll – Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 37468 660-250
Fax: +49 37468 660-374

Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen GmbH & Co. KG (WMS)
https://www.wachstumsfonds-sachsen.de/

Zurück zur Übersicht | Seite drucken | Seite als PDF downloaden
Copyright @ GETT Gerätetechnik 2018 Impressum | Datenschutzerklärung | Unsere AGB